FAQs

Es gilt die vom Gesundheitsministerium empfohlene 48-Stunden-Regel:

Falls Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie dies sobald wie möglich bekannt zu geben. Ein Termin kann bis spätestens 48 Stunden im Voraus abgesagt werden. Bei kurzfristig abgesagten Terminen (innerhalb von 48 Stunden vor der vereinbarten Einheit) bzw. bei Nichterscheinen, ist das Honorar für die ausgefallene Einheit zu bezahlen.

Das Erstgespräch dauert 50 Minuten, kostet € 90,- und wird in bar verrechnet.

Die Kosten einer Einheit (à 50 Minuten) belaufen sich auf € 90,- und werden per Monatsüberweisung und in Ausnahmefällen in bar verrechnet.

Bei Vorliegen einer krankheitswertigen Störung (Diagnose nach ICD 10) haben Sie die Möglichkeit, einen Teil der Kosten der Psychotherapie-Sitzungen von Ihrer Krankenkasse zurückerstattet zu bekommen.
Die dafür notwendigen Schritte und Möglichkeiten besprechen wir im Erstgespräch.

Vollfinanzierte Kassenplätze habe ich keine zur Verfügung.

Die Ausübung der Psychotherapie ist seit 1991 im Psychotherapiegesetz, BGBl. Nr. 361/1990 geregelt. https://www.psychotherapie.at/psychotherapeutinnen/rechtsinformationen/psychotherapiegesetz

Nach dem Psychotherapiegesetz § 15 bin ich zur Verschwiegenheit verpflichtet.